Lisa Gnadl
Gerechtigkeit macht stark.

Pressemitteilung:

02. Juli 2018
Vor Ort

Lisa Gnadl (MdL): Urbanes Grün ist essentiell für die Regionalentwicklung

Die positiven Effekte urbanen Grüns standen beim Besuch der SPD-Landtagsabgeordneten Lisa Gnadl beim mittelhessischen GaLaBau-Betrieb Hain GmbH in Gedern im Vordergrund. Gnadl war der Einladung zum Politikerpraktikum „GaLaBau in Politik & Praxis“ des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e.V. (FGL) in den GaLaBau-Betrieb gefolgt.

Geschäftsführer Karsten Hain setzt sich als Vorsitzender des FGL-Ausschusses Gartenschauen dafür ein, dass Gartenschauen in Hessen zukünftig in einem 2-Jahres-Rhythmus durchgeführt werden. Lisa Gnadl begrüßt die Forderung der grünen Berufsverbände, schließlich gäbe es in Hessen viele kleinere Städte und Kommunen, deren Einwohner von der Durchführung einer Gartenschau als Instrument der Stadt- und Regionalentwicklung profitieren würden.

Aktuell findet die hessische Landesgartenschau in Bad Schwalbach noch bis zum 07. Oktober statt. Die Firma Hain ist dort mit einem Schaugarten vertreten. Karsten Hain betreut nahezu jedes Wochenende seinen Garten auf der Landesgartenschau: „Wir erleben ein attraktives Lebensumfeld in Bad Schwalbach. Gartenschauen bieten einen ökologischen und sozialen Mehrwert, der sich rechnet. Als Landschaftsgärtner zeigen wir die Vorteile des Grüns z.B. beim Klimawandel und bei der Feinstaubreduzierung gegenüber Politik und Gesellschaft auf.“

Auch darüber hinaus sind Grünflächen und Parks Orte, an denen Menschen zusammenkommen, sich austauschen und erholen können – ob im privaten, so auch im öffentlichen Bereich – und so besuchte die Praktikantin Lisa Gnadl zwei Baustellen in Gedern: Bei der Besichtigung eines Hausgartens und der neu gestalteten Außenanlage der Wohnstätte der Lebenshilfe Wetterau e. V. konnte sich die SPD-Politikerin von den fachlichen Arbeiten des GaLaBau-Unternehmens überzeugen.

Die nächste hessische Landesgartenschau findet 2023 in Fulda statt.

Lisa Gnadl

Sitemap