Lisa Gnadl
Gerechtigkeit macht stark.

Pressemitteilung:

11. April 2018
Innere Sicherheit

Bundestagsabgeordnete Bettina Müller und Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl besuchen Polizeistation in Büdingen

Foto v.l.n.r.: Polizeistationsleiter Erster Polizeihauptkommissar Christof Stark, Polizeidirektor Ralph-Dieter Brede, Lisa Gnadl, Bettina Müller

Die Polizei in der östlichen Wetterau ist gut aufgestellt, finden die beiden Abgeordneten Bettina Müller und Lisa Gnadl. Davon überzeugen konnten sich die Politikerinnen bei einem Besuch der Polizeistation Büdingen. Im Gespräch mit dem Leiter der hiesigen Polizeidirektion Direktor Ralph-Dieter Brede und Polizeistationsleiter Erster Polizeihauptkommissar Christof Stark wurde dies deutlich.

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 22. März 2018
Gnadl, Internationale Woche gegen Rassismus

Lisa Gnadl: Kampf gegen Rassismus erfordert klare Haltung und langen Atem

In der Plenardebatte anlässlich der Internationalen Woche gegen Rassismus hat sich die stellvertretende Vorsitzende und Fachsprecherin für den Bereich Rechtsextremismus der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Lisa Gnadl, entschieden gegen Rassismus und rassistische Gewalt ausgesprochen.

Gnadl sagte am Donnerstag in Wiesbaden: „Die Internationale Woche gegen Rassismus soll uns daran erinnern, dass Rassismus und rassistische Gewalt alltäglich sind. Sie soll uns daran erinnern, dass es Millionen von Menschen auf dieser Erde gibt, auch in Hessen, die bis heute jeden Tag mit rassistischer Diskriminierung konfrontiert sind und nur aufgrund ihrer vermeintlichen ‚Rasse‘ benachteiligt, beleidigt, verfolgt, attackiert oder sogar ermordet werden.“

Pressemitteilung:

21. März 2018
Ausbildungsgarantie

Lisa Gnadl: Kein junger Mensch darf ohne berufliche Perspektive bleiben

Plenarrede

Auf Antrag der SPD hat sich der Hessische Landtag heute mit dem Thema Ausbildung beschäftigt und darüber debattiert. Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Lisa Gnadl, warb in ihrer Rede für das Ausbildungs- und Qualifizierungskonzept ihrer Partei.

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 16. März 2018
Equal Pay Day

Lisa Gnadl (SPD): Hessischer Lohnatlas reicht nicht aus!

Auch zum diesjährigen Equal Pay Day am 18. März hat die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Lisa Gnadl spürbare Verbesserungen bei der Bezahlung von Frauen angemahnt.
„Seit dem ersten Equal Pay Day in Deutschland vor zehn Jahren hat sich leider nicht viel verändert. Der vom statistischen Bundesamt veröffentlichte Entgeltunterschied zwischen Frauen und Männern beträgt noch immer 21 Prozent. Wir müssen alles dafür tun, diese Diskriminierung von Frauen zu bekämpfen“, so Gnadl.
Langfristiges Ziel sei es, den Aktionstag in Deutschland, der jenen Zeitraum markiert, den Frauen über den Jahreswechsel hinaus länger arbeiten, unnötig zu machen. Um dies zu erreichen, müsse auch landespolitisch mehr passieren.

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 15. März 2018

Ausbildung? Garantiert!

SPD-Fraktion im Hessischen Landtag will allen jungen Menschen eine berufliche Perspektive geben

Die SPD-Fraktion im Hessischen Landtag hat heute ihr Konzept zur Verbesserung der schulischen und beruflichen Ausbildung vorgestellt. Unter dem Titel „Ausbildung? Garantiert!“ hat eine Arbeitsgruppe der Fraktion Handlungsempfehlungen und Reformvorschläge erarbeitet, die dazu beitragen sollen, auch den Jugendlichen zu einer Berufsausbildung zu verhelfen, die bislang wenige oder keine Chancen auf eine Lehrstelle haben.

Pressemitteilung:

12. März 2018
Vor Ort

Seniorennachmittag der SPD und AsF Glauburg

Zum 35. Mal veranstaltete die SPD und die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Glauburg einen Seniorennachmittag in der Turnhalle Glauberg. Mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen der SPD-Frauen konnten die Gäste wieder einen unterhaltsamen Nachmittag verbringen.

Pressemitteilung:

09. März 2018
„Reichsbürger“

Lisa Gnadl (SPD): Wer den Staat in Frage stellt, kann nicht beim Staat arbeiten – Innenministerium nur auf Druck der SPD aktiv

Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Lisa Gnadl, hat das Innenministerium aufgefordert, die Beobachtung der so genannten „Reichsbürger“ in Hessen konsequent fortzusetzen. Nachdem Innenminister Peter Beuth (CDU) heute per Pressemitteilung über die neuesten Erkenntnisse seines Hauses zu den „Reichsbürger“-Aktivitäten im Land informiert hat, stellte Gnadl fest: „Das genaue Hinschauen lohnt sich offensichtlich: Immerhin identifiziert das Ministerium von Mal zu Mal mehr Angehörige der ‚Reichsbürger‘ in Hessen. Inzwischen ist offiziell die Rede von mehr als 1000 Personen im Land, die sich mit der kruden Ideologie der ‚Reichsbürger‘ identifizieren.“

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 07. März 2018
Internationaler Frauentag - PressforProgress

Lisa Gnadl (SPD): Hessen muss Land des frauenpolitischen Fortschritts werden! Wir wollen den schwarz-grünen Stillstand beenden

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März, der in diesem Jahr unter dem Motto „PressforProgress“ steht, ruft die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Lisa Gnadl, dazu auf, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern aktiv voranzutreiben und die dazu notwendigen politischen Initiativen zu ergreifen.
„Der SPD war es immer ein Anliegen, die Rechte der Frauen voranzutreiben. Auch in der letzten Legislaturperiode auf Bundesebene waren es mit Manuela Schwesig und Andrea Nahles SPD-Ministerinnen, die einiges durchsetzen konnten, um Frauenrechte zu verbessern. Beispielhaft sei nur die Einführung des Mindestlohnes, das Lohntransparenzgesetz oder die Ausweitung des Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende genannt“, so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Gerade in Hessen gebe es viel zu tun, so Gnadl.

Pressemitteilung:

Wiesbaden, 06. März 2018
Anhörung zu Kita-Gesetzen

Lisa Gnadl (SPD): Breite Zustimmung für SPD-Gesetzentwurf

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Lisa Gnadl, hat nach Auswertung der schriftlichen Stellungnahmen zu den beiden konkurrierenden Gesetzentwürfen für den Kita-Bereich eine eindeutige Präferenz für den Entwurf seiner Fraktion festgestellt. „Die Fachwelt beurteilt unseren Gesetzentwurf als den eindeutig besseren, weil er Gebührenfreiheit, Qualitätsverbesserung und zuverlässige Finanzierung in klaren, transparenten Regelungen zusammenfasst. Im Gegensatz zu Schwarzgrün setzen wir auf vollständige Gebührenfreiheit für alle Altersgruppen und für alle Betreuungszeiten. Im Gegensatz zu Schwarzgrün verbessert unser Gesetzentwurf die Qualität der pädagogischen Arbeit und die Arbeitsbedingungen in den Kitas deutlich. Im Gegensatz zu Schwarzgrün erreichen wir mit unserem Gesetzentwurf eine deutliche höhere, dynamische und zukunftssichere Förderung durch das Land und gleichzeitig ein unbürokratisches, den realen Verhältnissen in den Einrichtungen entsprechendes Förderverfahren. Das registrieren die kommunalen und freien Träger sehr genau. Das nehmen aber auch Elternvertretungen und Gewerkschaften war, auch aus der Wissenschaft erfahren wir viel Zuspruch für unseren Ansatz“, so Gnadl.

Pressemitteilung:

02. März 2018
Ländlicher Raum

Bettina Müller und Lisa Gnadl: „Auseinanderdriften von Stadt und Land stoppen!“

In der Landtagsdebatte zu der Entwicklung ländlicher Räume am Mittwoch kritisierte die SPD-Fraktion im Hessischen Landtag das von schwarz-grün angekündigte Programm zur Unterstützung der ländlichen Gebiete als „dreiste Mogelpackung“.

„Wie schon so oft müssen wir erleben, wie bereits verplantes Geld oder Mittel von Dritten zu einem Landesprogramm zusammengeschnürt und als angebliche Offensive verkauft werden. Wer aber näher hinschaut, merkt, dass die angekündigten 1,8 Milliarden für das Entwicklungsprogramm zum einen zu 1,5 Milliarden aus originären Mitteln der Gemeinden, Städte und Kreise bestehen, die schon seit längerem für Maßnahmen in den ländlichen Gebieten vorgesehen waren und dass zum zweiten die übrigen 500 Millionen aus Mitteln stammen, die die Landesregierung den Kommunen zuvor gestrichen hat. Das soll ein großer Wurf sein? Wer wie CDU und Grüne nur ein neues Etikett auf bereits verplantes Geld klebt, der zeigt deutlich, dass er von den wahren Problemen der ländlichen Regionen in Hessen nichts verstanden hat“, so die Wetterauer Landtagsabgeordnete und stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Lisa Gnadl.

Pressemitteilung:

01. März 2018
100 Jahre Frauenwahlrecht

Lisa Gnadl (SPD): Gleichberechtigung der Geschlechter ist noch lange nicht vollendet – Öffentlicher Dienst muss Vorreiter sein

Anlässlich der Debatte im Hessischen Landtag zum 100-jährigen Jubiläum der Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland erinnerte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Lisa Gnadl, daran, dass das Wahlrecht für Frauen hart erstritten worden sei: „Der Kampf der Frauen von damals ist und bleibt Verpflichtung für uns alle, nicht nachzulassen und weiter zu kämpfen, bis wir die tatsächliche Gleichberechtigung von Männern und Frauen erreicht haben“, so Gnadl.

Pressemitteilung:

Bad Salzhausen, 27. Februar 2018
Vor Ort

Asklepios Klinik – Erfolgsmodell Vernetzung von Akut, Intensiv und Rehabilitation

Zu einem Informationsbesuch wurden kürzlich sozialdemokratische Kreistagspolitiker in Bad Salzhausen in der Asklepios Klinik empfangen. Landratskandidatin und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch, Lisa Gnadl, Mitglied des Hessischen Landtags, Fraktionsvorsitzende Christine Jäger, Stadtrat Reimund Becker Vorsitzender des Arbeitskreis Soziales, die ehrenamtliche Stadträtin Ute Kohlbecher und der SPD Vorsitzende Thomas Eckhardt, begleiteten die Mitglieder des Arbeitskreis Soziales.

Pressemitteilung:

27. Februar 2018

Nominierung für Landtagswahl

Delegierte sprechen Gnadl mit 96% das Vertrauen aus!
Lisa Gnadl mit Manfred Scheid-Varisco und Christine Jäger

In der alten Turnhalle in Gedern nominierten die Delegierten aus der östlichen Wetterau die Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl erneut für die Direktkandidatur im Wahlkreis 26 (östliche Wetterau) für die Landtagswahl am 28. Oktober. Gnadl gehörte bereits seit 10 Jahren dem Hessischen Landtag an und ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende, frauen- und ausbildungspolitische Sprecherin ihrer Fraktion sowie Sprecherin gegen Rechtsextremismus in Wiesbaden.

Pressemitteilung:

Glauberg, 19. Februar 2018
Landtagswahl 2018

SPD Glauburg nominiert Lisa Gnadl für Landtagswahl

Die Glauburger SPD hat auf ihrer Mitgliederversammlung die Landtagsabgeordnete und Wetterauer SPD-Vorsitzende Lisa Gnadl als Wahlkreiskandidatin für die anstehende Landtagswahl am 28. Oktober 2018 nominiert.

Pressemitteilung:

16. Februar 2018

SPD unterstützt Protest gegen menschenverachtendes Gedankengut

Die SPD Hessen und die SPD Wetterau unterstützen den Aufruf des Büdinger Bündnis für Demokratie und Vielfalt sowie der Wetterauer Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. (Antifa-BI) zu einer Demonstration gegen den Bundeskongress der AfD-Jugend „Junge Alternative“ am morgigen Samstag in Büdingen.

Lisa Gnadl

Sitemap